Lamineries Matthey
A unit of NOTZ METAL SA
Montagu 38
Case postale
CH-2520 LA NEUVEVILLE

Phone. +41 32 752 32 32
Fax +41 32 752 32 00

Menu

Sprachen

 FR - EN - DE - 中国的

Suchen

Kaltgewalztes Präzisionsband

Kupfer und schwachlegiertes Kupfer

Das Umschmelzverfahren von Kupfer führt ohne besondere Vorkehrungen zur Lösung von kleinen Mengen Sauerstoff im flüssigen Metall, dessen Vorhandensein für bestimmte Anwendungen negative Auswirkungen hat. Durch die Bildung von intermetallischen Verbindungen mit bestimmten Verunreinigungen, schwächt der Sauerstoff die negativen Auswirkungen auf die elektrische Leitfähigkeit durch das Vorhandensein in fester Lösung ab. Jedoch ist Kupfer durch das Vorhandensein von Sauerstoff ungeeignet für Vorgänge, bei denen die Temperatur über 300 °C liegen kann. Die Lamineries MATTHEY bieten standardmäßig zwei Varianten von Kupfer an:

  • Cu-ETP dessen Kupfergehalt über 99,90 % liegt und dessen Leitfähigkeit in weichgeglühtem Zustand bei 100 % IACS (International Annealed Copper Standard) liegt, der Sauerstoffgehalt liegt zwischen 200 und 400 ppm.
  • Cu-OF, dessen Kupfergehalt über 99,95 % und dessen Leitfähigkeit über 100 % IACS liegt. Dieses Kupfer unterscheidet sich von Cu-ETP durch das Nichtvorhandensein von Sauerstoff.

Die Bedeutung des schwachlegierten Kupfers beruht darauf, dass durch Zugabe kleiner Mengen an bestimmten Elementen die mechanischen Eigenschaften oder die Temperaturbeständigkeit erhöht werden, ohne zum Beispiel die elektrische Leitfähigkeit zu sehr zu beeinflussen. Zu diesen Legierungen gehören:

  • Kupfer-, Eisen- und Phosphorlegierungen. Auf dem Markt gibt es verschiedene Zusammensetzungen, wie z.B. das CuFe2.5P, bei dem die Aushärtung durch intermetallische Verbindungen vom Typ Fe2P bewirkt wird. Diese Legierungen stellen einen interessanten Kompromiss von guten mechanischen Eigenschaften und elektrischer Leitfähigkeit dar.
  • Kupfer-, Nickel- und Siliziumlegierungen. Verschiedene chemische Zusammensetzungen existieren auf dem Markt (CuNi2Si, CuNi3Si etc.). Die Härte diese Legierungen erhöht sich durch das Auftreten von intermetallischen Nickel- und Siliziumpartikeln (z.B. Typ Ni2Si). Die Löslichkeit der Bestandteile dieser Zusammensetzung in Kupfer ist schwach, aber bei niedrigen Temperaturen nicht unwesentlich und hat wie das Silizium in fester Lösung sehr negative Auswirkungen auf die elektrische Leitfähigkeit des Kupfers, die bei diesem Typ von Legierung nur selten über 45 % IACS (International Annealed Copper Standard) liegt. Jedoch ist die mechanische Festigkeit und die Relaxationsbeständigkeit bei Wärmeeinwirkung dieser Legierungen besser als die von CuFeP.

Die Lamineries MATTHEY in Partnerschaft mit KM Europa Metal AG bieten eine ganze Reihe von Kupferlegierungen und schwachlegiertem Kupfer, wie die STOL® 78, STOL® 76M, STOL® 94, usw. in Form von dünnen Präzisionsbändern und -folien an, die in Bereichen wie Steckverbinder, Elektrotechnik, etc. verwendet werden.

Kupfer und schwachlegiertes Kupfer

BeschreibungTechnische Angaben
Cu-ETP - E Cu 58 / Cu a1 (Cu99) / CW004A / C11000    Cu-ETP_C.pdf
Cu-OF - OF-Cu / Cu c1 / CW008A / C10200    Cu-OF_C.pdf
Cu-OFE - OFE-Cu / C10100    Cu-OFE_C.pdf
STOL® 194 - CuFe2.5P / C19400 
STOL® 76 - CuNi1.3Si0.25 / C19010 
STOL® 76M - CuNi1.3Si0.25 / C19002 
STOL® 78 - CuMg0.6 / C18665 
STOL® 79 - CuFe2.5P / CW107C / C19400 
STOL® 94 - CuNi2.6Si0.6Zn0.8Sn0.4 / C70310 

Voir aussi leurs tolérances dimensionnelles et les fiches "MSDS" de sécurité:

(c) 2019- Lamineries Matthey